• Lee Carroll

Unsichtbar verborgene Dinge - Teil 3

Aktualisiert: 22. März

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 19.01.2022

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Edda Speth

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst.


Eine Blase des Friedens. Wie absolut passend, dass wir darüber sprechen. Dies hier ist tatsächlich eine Fortsetzung innerhalb der 4 Teile „Dinge, die unsichtbar verborgen sind“

Wenn ihr euch den Menschen an sich mal anschaut, so wie ihr am heutigen Tage seid, dann ist das genauso wie ihr auch früher schon wart und auch davor schon. Das ist auch die Art, wie auch die Ahnen schon waren. Das hat sich nicht viel verändert.

Was sich allerdings verändert hat, ist euer Bewusstsein. Eure Fähigkeit, würdet ihr möglicherweise sagen, diejenigen komplexen Zusammenhänge eurer Glaubenssyteme zu erfassen und weiter zu entwickeln, die sich jenseits der euch bekannten 3 Dimensionen befinden. Ihr habt keine Probleme mit einem wunderschönen, liebenden Gott, der eine Milliarde Gebete auf einmal erfüllen kann. Das ist gar nicht linear. Ihr fragt ja nicht einmal: „Wie macht er das überhaupt?“

Was wäre, wenn diese Realität, die ihr als Gott bezeichnet, tatsächlich in das hineinströmt, was wir als die menschliche Seele bezeichnen? Und dann im Weiteren auch noch in das hineinströmt, was wir die multidimensionalen Anteile eines Menschen bezeichnen? Meine Lieben, eure Zellstruktur, eure DNS, hat multidimensionale Teile und Anteile. Falls ihr das nicht glaubt, denkt doch mal über Folgendes nach: Womit beschäftigen sich Quanten-Biologen? [lacht] Die beschäftigten sich mit den multidimensionalen Teilen des Menschen, den Quanten-Teilchen, würden die es nennen. „Quantum“ ist durchaus ein Wort, das wir benutzen. Ein Physiker jedoch würde es für völlig unangemessen halten, ein Quantum als einen multidimensionalen Teil zu bezeichnen.

Falls das dennoch wahr wäre, dass dies multidimensionale Anteile des Menschen sind, würde das bedeuten, dass ihr Menschen auch die Fähigkeit in euch tragt, nicht-linear zu sein. „KRYON, wovon sprichst Du überhaupt? Was soll all diese Wissenschaft, von der Du hier sprichst?“

Etwas, was sich eurer klaren Sicht verbirgt, ist eure Seele. Wir haben das so noch nie wirklich formuliert.

Wir sprachen über ein paar andere Dinge, welche sich euch verbergen, aber nicht über das Wir haben schon von einigen dieser anderen Dinge gesprochen, welche sich euch verbergen, aber nicht von diesem hier. Das ist neu. Das ist der Grund, warum der „Kreis der 12“ ins Leben gerufen wurde.

Es ist eine neue Idee, mit der ihr euch identifizieren könnt, und mit deren Teilnahme ihr Zugang zu eurem Seelenanteil bekommt. Dieser Seelenanteil von euch ist wahrhaft wundervoll. Dieser Seelenanteil von euch ist ebenso Teil der Schöpferischen Quelle in euch. Wenn ihr euch also in diesem Kreis der 12 befindet, meine Lieben, ist es eine verblüffende Erfahrung, weil dort alles möglich ist. Dort könnt ihr Einblicke in eure vergangenen Leben bekommen und mit ihnen „arbeiten“. Wenn ihr euch in dasjenige „Feld“ begebt, das eurer Seelenenergie entspricht, einige haben es bereits gesehen im Kreis der 12, genau hier, erlebt ihr es jedesmal aufs Neue, was es bedeutet, dass es keine Einschränkungen dafür gibt, was ihr imstande seid, zu tun. Denkt mal darüber nach: wie wäre es, wenn ihr einfach an den Ort gehen könntet, der die Seele eures Selbstes ist. Wo könnte das sein? Ich möchte, dass ihr einen Moment innehaltet und euch daran erinnert, was der Kreis der 12 euch mitgegeben hat bezogen darauf, wer hier überhaupt im Theater anwesend war und was für ein Theaterstück gespielt wurde? Das sind alles Metaphern dafür, was ihr für euch selbst tun könnt, wenn ihr es schafft, eure Seele zu treffen. Es gibt da gerade so viele Menschen, die sagen würden „Hört euch bloß nicht diesen Blödsinn an! Sowas gibt es nicht!“ Sie werden euch stattdessen erzählen, dass eure Seele vollständig und ganz getrennt von euch existiert, nämlich auf der anderen Seite des Schleiers, und dass der „Mechanismus“ der Seele alleine bei Gott liegt und ihr selbst, während ihr hier auf der Erde seid, deswegen auch überhaupt nichts damit zu tun habt. Jetzt frage ich euch: Ergibt das in euren Ohren irgendeinen Sinn? Hättet ihr euch das so ausgedacht?

Ich sage euch ja immer und immer wieder über „Spirituelle Logik“: Wie hättet ihr selbst denn dies alles entworfen, mit reinem Mitgefühl und reiner Liebe auf der anderen Seite des Schleiers? Und wir haben auch das Folgende schon vorher gesagt: Hättet ihr all das in einem System erschaffen, das euch selbst von Gott trennt? Es gibt immer noch so viele, die auch heute noch exakt so ein System lehren, das euch im Dreck wühlen und Leitern raufklettern lässt -dies ist eine Metapher-, Stufen und Leitern, um das zu erreichen, was Gott euch gibt? Ein System, das auf euch herabschaut, damit ihr gar nicht erst die Möglichkeit bekommt, Gottes Antlitz zu schauen, weil ihr es ohnehin nicht wert seid? Kommt euch das bekannt vor? Hättet ihr es auf diese Weise entworfen? Konzipieren Eltern dies so für ihre Kinder? Die Antwort ist natürlich „Nein“. Mitgefühl und Liebe müssen gewinnen. Licht gewinnt. Also überlegt euch das mit der „Spirituellen Logik“ noch einmal und begreift, dass diese Dinge sehr wohl „sinnvoll“ sind. Eure Seele ist unendlich eindrucksvoll auf jede nur denkbare Art und Weise. Spirituell gesprochen ist es die zentrale Quelle der Verbindung von euch zum Schöpfer.

Sie ist die zentrale Quelle der Verbindung von euch zum Schöpfer, die euch mit Gott verbindet. Ist es möglich, dass ihr Gottes Antlitz schauen könnt? Und die Antwort ist „Ja“, denn wenn ihr das tut, schaut ihr in euer eigenes Gesicht. Ihr seid Teil von allem. Die Seele währt ewig. Sie hatte keinen Anfang und wird auch nie enden, genau wie der Schöpfer. Es gibt da keinen Unterschied! Denkt daran, dass Gott immer schon Seelen „beheimatete“, die nur darauf warteten, zu tun, was ihr jetzt tut. Das bedeutet, ihr seid Teil der Schöpferischen Quelle. Und, zum ersten Mal, sagen wir euch, dass ihr das Gesicht Gottes berühren könnt. Ihr habt die Erlaubnis dazu und sie war auch immer schon da. Aber in dieser neuen Energie jetzt, ist es auch praktisch umsetzbar.

„Unsichtbar verborgene Dinge“ beinhaltet für euch die Fähigkeit, diese Brücke zu überqueren, die wir euch jeden Tag bereitstellen. Ihr könnt die Alten Meister der Vergangenheit treffen und ihnen Fragen stellen. Ihr könnt euch selbst treffen, eure vergangenen Leben, und Fragen dazu stellen. Ihr könnt die Quelle eurer Lieben treffen und Fragen stellen. All das, was ihr mögt. Ihr könnt Geschenke empfangen. Ihr könnt Heilungen erfahren. Und noch etwas anderes. Ihr könnt dort jemanden treffen, jemanden, der sehr, sehr wichtig ist, und diesen „Jemand“ werde ich später noch preisgeben im Kreis der 12. Ich sage all das nur für diejenigen, die nicht Teil dieses „Kreises der 12“ sind, was es damit auf sich hat, dass wirklich alles möglich ist. In dieser Seelenenergie steckt reine Heilung. In dieser Seelenenergie steckt alles, was ihr jemals wart oder sein werdet. Und ihr könnt es berühren. Ihr könnt euch mitten rein setzen in diese Energie. Wie in eine Blase des Friedens, die wir eingangs erwähnten. Meine Lieben, ich möchte, dass ihr versteht, dass das, was ihr momentan für Wunder haltet, nicht unbedingt echte Wunder sind. Sie sind möglicherweise nur das, was ihr immer schon imstande wart zu tun. Auch dann, wenn sie euch wie ein Wunder erscheinen. Denn es wurde euch ja nur beigebracht, dass dies schlicht nicht möglich ist. Aber sie sind es. Ich möchte, dass ihr begreift, dass diese Seelenenergie auch noch auf andere Weise genutzt werden kann. Ihr müsst diese Brücke nicht überqueren. Ihr müsst euch nicht mitten hineinsetzen in diese Energie. Ihr könnt euch auch einfach ein wunderschönes Bild in eurem Herzen vorstellen und seid sofort in diesem großartigen Theaterstück, das euch allen bekannt ist. Und ihr könnt einfach dort sitzen und euch geliebt fühlen. Denn ihr „speist“ euer eigenes Bewusstsein mitten hinein in eure Seele. Und plötzlich seid ihr inmitten dieser wunderbaren Blase.


Ihr wisst das - und ihr wollt das aufrecht halten solange ihr nur könnt. Wie die Gurus in Indien in deren tiefgründiger Meditation und es kann solange dauern, wie ihr das wollt und manchmal befindet ihr euch dann sogar außerhalb der euch bekannten Zeit. Das könnt ihr jeden Tag tun! Begebt euch in euer Herz, fühlt die Blase des Friedens im Innern und wisst, dass ihr in eurer Seelenenergie seid. Dafür müsst ihr auch gar nichts tun. Ihr müsst auch niemanden treffen. Aber es wird euch helfen eure Schmerzen zu lindern. Denn ihr werdet in tiefer Verbundenheit sein mit eurer eigenen, „zentralen“ Energie. Und ihr werdet Frieden empfinden und Mitgefühl und Liebe, in Zeiten, in denen ihr das wirklich nötig habt.

Dies sind für viele schwierige Zeiten und unsere Botschaft dazu ist immer dieselbe: Ihr müsst nicht Teil davon sein, meine Lieben, und ihr könnt euch selbst soweit zurückziehen, dass die viele Frustration nicht frustrierend sein wird. Stattdessen seid ihr friedvoll und kommt durch diese Zeiten mit einem Licht, das andere in euch sehen. Und sie werden euch sogar danach fragen, was ihr „da“ eigentlich habt.

Das ist die Wahrheit des heutigen Tages: Diese verborgenen Dinge sind eine wunderschöne, wunderschöne Möglichkeit, euch gut um euch selbst zu kümmern, auf eine Weise, die für euch vielleicht neu ist.

Ich bin KRYON, in Liebe mit euch allen. Mit euch allen.

Und so ist es.


KRYON


PDF als Download

3.699 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kryon durch Lee Carroll in Orlando, Florida am 9. April 2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ic

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 23. 2. 2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ic

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 16.2. 2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich